Onlinebusiness leicht gemacht

Wie Du doppelt so viel in der Hälfte der Zeit schaffst!

Wie Du doppelt so viel in der Hälfte der Zeit schaffst!

Ich werde so oft gefragt, wie ich all die Dinge schaffe, die ich so mache und warum ich trotzdem so ausgeglichen und fröhlich durch die Gegend laufe?!

Zuerst möchte ich aber sagen, dass mir das nicht in die Wiege gelegt wurde, sondern dass ich mir das alles auch erstmal angewöhnen bzw. antrainieren musste.

Das hat nicht von Anfang an geklappt und ich gestehe, auch bei mir gibt es noch immer Tage, da läuft es einfach nicht flüssig. Ich gönne mir dann einfach die Aufgabe zu beenden. 
Mittlerweile schaffe ich es aber, halb so viel Zeit in meine Arbeit zu investieren und dabei doppelt so produktiv zu sein.

Das Zauberwort heißt „Fokus“. Das heißt, dass ich in den von mir festgelegten Arbeitszeiten wirklich ganz konzentriert an der Aufgabe arbeite.
Kein Handy in der Nähe, alle Fenster am PC, die ich nicht für die Aufgabe brauche, schließe ich und manchmal stecke ich mir sogar Stöpsel in die Ohren, um wirklich absolute Ruhe zu haben.
Ich bin aber auch einfach super geräuschempfindlich und lasse mich schnell ablenken.

Meistens beginnt meine Arbeit damit, dass ich meinen Plan zur Hand nehme, den ich am Abend vorher geschrieben hab (einfache Stichwortnotizen in ein stinknormales Din A5 Blöckchen).
Ich schaue mir die einzelnen Punkte an, sortiere sie kurz nach sinnvoller Reihenfolge, stelle mir am Handy verschiedene Weckzeiten und lege los.

Um Dir eine Vorstellung davon zu machen, erzähl ich Dir von meinem heutigen Plan:
♥ 6:00 aufstehen, Käffchen trinken
♥ 6:20 Shaun das Schaf im Kika gucken und lachen bis die Tränen fließen 😉
♥6:40 2. Käffchen und Tagesplan sichten.und mit der aktuellen Tagesroutine verbinden. (Jeder Wochentag hat hier andere Prioritäten)
♥7:00 je 5 Minuten in jedem Raum aufräumen… Küche braucht ein bisschen mehr Zeit
♥8:00 Duschen und aufhübschen
♥9:00 bis 10:00 weitere Arbeiten im Haushalt (Essen vorbereiten, Einkaufen, Fenster putzen, Wäschepflege, andere Extra-Aufgaben)
♥10:00 bis 12:00 fokussierte Businessarbeit
♥12:00 bis 13:00 Mittagspause
♥13:00 bis 15:00 fokussierte Businessarbeit
♥15:00 Arbeitsplan für den nächsten Tag schreiben und vorbereiten
♥15:30 Familienzeit
♥17:00 kochen und gemeinsam essen
♥18:00 Feierabend (Lesen, Lernen, Recherchieren, Informieren)
♥–> Früh ins Bett

Die Zeiten halte ich tatsächlich fast penibel ein, Ausnahmen gibt es aber immer mal. Ganz selten jedoch in den Fokus-Zeiten. Da bin ich dann immer so im Tunnelmodus, dass ich Raum und Zeit völlig vergesse.

Weil ich ja eine Scannerpersönlichkeit bin, genauer gesagt eine Sibyllinische Scannerin, brauche ich diesen strukturierten Plan. Das musste ich aber auch erstmal herausfinden.
Ich hab jahrelang so viel Energie verbraucht, war ständig gestresst und hatte nicht mal einen Bruchteil von dem geschafft, was ich heute erledige.
(Falls Euch das Thema Sannerpersönlichkeit interessiert, schreib mir gerne)

Früher bin ich oft in meinem Gedankenkarussell versunken, bin von einem Tun ins andere gehüpft und dachte noch wunder, wie multi-tasting-fähig ich bin.
So ein ausgemachter Blödsinn. 

Ich denke heute auch nicht mehr darüber nach:
ob, wie, wann, wieso ich dies oder das jetzt machen will.
Oder, ob ich nicht vorher besser noch… dies und das…
Oder, was es für das was ich gerade tun will, nicht vielleicht noch eine Alternative gibt…
Oder Oder Oder…

Ich fange einfach an mit dem, was ich ursprünglich vor hatte und arbeite so lange daran, bis es fertig ist. 
Das heißt nicht, dass es perfekt ist (wird es eh nie sein!), aber die Aufgabe ist erstmal erledigt und ich fühle mich super, weil ich mir selbst treu war, weil ich was geschafft hab. 
Verbessern, erweitern oder ausbauen, das kann und sollte man eh, später noch. 
Wenn Du zum Beispiel ein Produkt für Deine Kunden erstellst, dann kannst Du Deine Arbeit erstmal zum Sonderpreis/Einführungspreis anbieten und Deine Kund*innen bitten Dir, als Gegenleistung für den Rabatt, Feedback zu geben. 

Deshalb, einfach machen, denn alles andere ist Zeitverschwendung.
Zeit ist ja das Einzige, was sich nicht erneuert, was nicht käuflich zu erwerben ist.
Man kann sie nicht vermehren und deshalb sollten wir mit diesem kostbaren Gut sehr liebevoll umgehen. 

Weitere Vorteile, wenn Du einfach loslegst und dran bleibst: Du vergisst dabei Deine Ängste und Deine Zweifel.
Du wirst produktiv und kannst super viele Erfahrungen sammeln. Gute und auch weniger gute. Das Tolle ist aber, aus ALL Deinen Erfahrungen wirst Du lernen und daran wachsen.
Ist das nicht toll?!
Du bist danach also in jedem Fall wesentlich weiter wie vorher und hast wieder genügend Zeit um Dich einem neuen Projekt zu widmen.

Ich wünsch Dir, dass Du keine Minute mehr zögerst und jetzt sofort anfängst, Deine tollen Pläne in die Tat umzusetzen!

Ganz liebe Grüße und einen zauberhaften Tag

Ursel

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply